"Tu Gutes und sprich darüber"

"Tu Gutes und sprich darüber" - nicht immer sollte man diesem Wort folgen. Doch im Fall der kommunalen Seniorenvertretungen ist es nach Ansicht des Vorsitzenden der Landesseniorenvertretung NRW (LSV NRW), Jürgen Jentsch, dringend nötig, die Vorteile der Partizipation älterer Menschen am politischen Leben in ihrer Kommune immer wieder herauszustellen.

Der unermüdliche und erfolgreiche Einsatz der zum Teil bereits seit Jahrzehnten existierenden  Seniorenvertretungen und Seniorenbeiräte ist dabei das beste Argument, um Bedenken in jenen Gemeinden auszuräumen, die bisher noch auf diese Chance verzichten.

Lesen Sie in unserer Pressemitteilung, warum und wie sich die LSV NRW für die Neugründung von kommunalen Seniorenvertretungen einsetzt.

Landesseniorenvertretung NRW e.V.
Dunantstraße 30, 48151 Münster   (NEU!!!)
Tel:  (02 51) 21 20 50
Fax: (02 51) 2 00 66 13
E-Mail:
Internet: www.lsv-nrw.de

SIE-Geschäftsordnung vom Rat verabschiedet

In der Ratssitzung vom 16. Juni 2020 wurde die Aktualisierung der Geschäftsordnung der Senioren in Euskirchen (SIE) verabschiedet.
Damit können die Euskirchener Senioren die stimmberechtigte (Voll-)Mitgliedschaft in der Landesseniorenvertretung NRW (LSV) erhalten.
Die Geschäftsordnung im Wortlaut finden Sie hier.

BAGSO-Podcast Nr. 13 - Was tun bei Symptomen

Was tun bei Symptomen? - 13. BAGSO-Podcast

In der Erkältungszeit steigt die Unsicherheit: Was haben Husten und Schnupfen zu bedeuten? Ist es ein normaler Infekt oder ist es Corona? Über Symptome und den richtigen Umgang mit ihnen.

Sie finden diesen Podcast hier.

Der BAGSO-Podcast „Zusammenhalten in dieser Zeit“ ist auf der Internetseite der BAGSOund auf YouTubezu finden. Außerdem gibt es ihn auf fast allen gängigen Plattformen wie Spotify oder Deezer.

 

BAGSO-Podcast Nr. 12 - Gut und gesund essen

Gut und gesund essen - 12. BAGSO-Podcast

Lecker muss nicht aufwändig sein: Die Ernährungsberaterin Anne von Laufenberg-Beermann gibt Tipps, wie man gut und günstig kocht und erklärt, was ältere Menschen bei ihrer Ernährung beachten sollten.

Sie finden diesen Podcast hier.

Der BAGSO-Podcast „Zusammenhalten in dieser Zeit“ ist auf der Internetseite der BAGSOund auf YouTubezu finden. Außerdem gibt es ihn auf fast allen gängigen Plattformen wie Spotify oder Deezer.

 

BAGSO-Podcast Nr. 11 - Den Ernstfall regeln - Patientenverfügung

Den Ernstfall regeln - Patientenverfügung - 11. BAGSO-Podcast

In der Coronakrise denken viele Menschen erstmals über eine Patientenverfügung nach. Sie regelt, wie jemand behandelt werden möchte, wenn er oder sie nicht mehr ansprechbar ist und deshalb nicht unmittelbar selbst entscheiden kann. Wer braucht eine solche Verfügung? Wie muss sie aussehen? Und müssen bereits bestehende Verfügungen wegen Corona geändert werden? Diese und andere Fragen rund um das Thema Patientenverfügung beantworten Sabine Wolter, Referentin für Gesundheitsrecht bei der Verbraucherzentrale NRW, und Claudia Willers von der ökumenischen Hospizgruppe in der Region Rheinbach, Meckenheim und Swisttal im 11. BAGSO-Podcast.

Sie finden diesen Podcast hier.

Die nächste Folge mit dem Titel „Gut und gesund essen“ erscheint am 10. September 2020. Der BAGSO-Podcast „Zusammenhalten in dieser Zeit“ ist auf der Internetseite der BAGSOund auf YouTubezu finden. Außerdem gibt es ihn auf fast allen gängigen Plattformen wie Spotify oder Deezer.

 

BAGSO-Podcast Nr. 10 - Was wird aus meinem Ehrenamt?

Was wird aus meinem Ehrenamt? - 10. BAGSO-Podcast

Mehr als 30 Millionen Deutsche haben ein Ehrenamt. Wie wirkt sich Corona auf dieses Engagement aus? Drei Erfahrungsberichte – und Tipps, worauf Freiwillige und Organisationen derzeit achten sollten.

Sie finden diesen Podcast hier.

Der BAGSO-Podcast „Zusammenhalten in dieser Zeit“ ist auf der Internetseite der BAGSO und auf YouTube zu finden. Außerdem gibt es ihn auf fast allen gängigen Plattformen wie Spotify oder Deezer.

 

Karikaturen - Wettbewerb „Digitalisierung – (k)ein Problem?

Die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen hat den Karikaturen-Wettbewerb „Digitalisierung – (k)ein Problem?“ gestartet. Gesucht werden Karikaturen und Cartoons, die sich mit dem Einfluss digitaler Technologien auf das Leben älterer Menschen auseinandersetzen. Bewerbungen sind ab sofort bis zum 14. September 2020 möglich. Eine unabhängige Jury vergibt Preise im Gesamtwert von bis zu 15.000 Euro. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Wenn es darum geht, im Alter selbstbestimmt zu leben und an der Gesellschaft teilzuhaben, spielen neue Technologien eine zunehmend stärkere Rolle. Es gibt sowohl ältere Menschen, die digitale Produkte und Anwendungen schnell für sich zu nutzen wissen, als auch jene, die der Technik skeptisch begegnen.

Ziel des Karikaturenwettbewerbs ist es, mit den Mitteln der Satire die zahlreichen Stereotype und Vorurteile aufzubrechen und differenzierte Altersbilder zu zeichnen. Karikaturen sind ein geeignetes Mittel, die vielfältigen Formen der Aneignung und Auseinandersetzung humorvoll zu beleuchten.

In zwei Themenkategorien werden jeweils drei Geldpreise vergeben:

  1. Online oder offline? Die Nutzung von PCs, Smartphones und Tablets sowie die Kommunikation in digitalen Medien.
  2. Smarte neue Welt. Weitere Geräte und Anwendungen, die das selbstbestimmte Leben im Alter in der Gegenwart oder Zukunft unterstützen können (Smart Home-Systeme, Pflegeroboter, Wearables etc.)

Die Erstplatzierten der Kategorien erhalten jeweils 3.000 Euro, die Zweitplatzierten jeweils 2.000 Euro und die Drittplatzierten jeweils 1.000 Euro. Darüber hinaus kann die Jury kategorienunabhängig sechs Sonderpreise in Höhe von jeweils 500 Euro vergeben.

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.bagso.de/karikaturenwettbewerb.

Barbara Stupp

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V.

Thomas-Mann-Str. 2-4
53111 Bonn
Tel.: 0228 24 99 93 0
Fax.: 0228 24 99 93 20 www.bagso.dewww.facebook.com/bagso.de

 

BAGSO-Podcast Nr. 9 - Haushaltsprofis geben Tipps

Einkaufen und Vorrat halten - 9. BAGSO-Podcast

Toilettenpapier, Nudeln und Hefe – das waren drei Dinge, die zu Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland fast immer ausverkauft waren. Aber sind das wirklich die Vorräte, die man braucht, um eine Krise gut zu überstehen? Was sollte man wirklich zu Hause haben? Und wie schafft man es, dass Vorräte nicht verderben? Im 9. BAGSO-Podcast berichtet eine begeisterte Köchin von ihren Erfahrungen. Dazu gibt es Profi-Tipps von Martina Schäfer, Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft.

Von Lebensmitteln bis zum Toilettenpapier: Haushaltsprofis geben Tipps, mit welchen Vorräten man gut durch eine Krise kommt und dabei Lebensmittelverschwendung vermeidet.

Sie finden diesen Podcast hier.

Die nächste Folge erscheint am 13. August 2020 mit dem Thema „Was wird aus meinem Ehrenamt?“. Welche Auswirkungen hat Corona auf das Engagement von Freiwilligen? Und welche  Besonderheiten sollte man beachten, wenn man sich während der Pandemie ehrenamtlich engagieren will?

Der BAGSO-Podcast „Zusammenhalten in dieser Zeit“ ist auf der
Internetseite der BAGSO und auf YouTube zu finden. Außerdem gibt es ihn auf fast allen gängigen Plattformen wie Spotify oder Deezer.

 

BAGSO-Podcast Nr. 8

Knapp bei Kasse? Corona und Finanzen – 8. BAGSO-Podcast

Die Corona-Zeit stellt Menschen mit wenig Geld vor besondere Herausforderungen, denn viele Hilfsangebote und Möglichkeiten zum Nebenverdienst sind weggefallen. Im 8. BAGSO-Podcast „Knapp bei Kasse?“ erzählt eine Minijobberin, was das für sie bedeutet. Dr. Jan Steinhaußen, Geschäftsführer des Landesseniorenrats in Thüringen, und Claudia Lautner von der Schuldnerberatung des Diakonischen Werks in Köln erläutern die finanziellen Folgen der Krise für Ältere und geben Tipps, was man machen kann, wenn es zu finanziellen Engpässen kommt.

Sie finden diesen Podcast hier.


Die nächste Folge des BAGSO-Podcast „Einkaufen und Vorrat halten“ beantwortet die Frage, welche Lebensmittel und sonstigen Vorräte man tatsächlich zuhause haben sollte - und wie man es schafft, dass sie nicht verderben. Sie erscheint am 30. Juli 2020.
Der BAGSO-Podcast „Zusammenhalten in dieser Zeit“ ist auf der Internetseite der BAGSO und auf Youtube zu finden. Außerdem gibt es ihn auf fast allen gängigen Plattformen wie Spotify oder Deezer.

Startschuss für Nationale Demenzstrategie - BAGSO beteiligt sich aktiv an Umsetzung

Mit dem heutigen Beschluss des Bundeskabinetts wurde die Nationale Demenzstrategie auf den Weg gebracht. Ziel ist, die Lebenssituation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen nachhaltig zu verbessern und dafür tragfähige Strukturen zu schaffen. Die Strategie wurde in gemeinsamer Federführung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und des Bundesministeriums für Gesundheit unter Mitwirkung der Bundesländer, Kommunen und einer Vielzahl von Organisationen erarbeitet. Sie benennt Handlungsfelder und zeigt eine Vielzahl konkreter Maßnahmen auf, die in den nächsten Jahren auf unterschiedlichen Ebenen verfolgt werden sollen.

Die BAGSO hat sich aktiv an der Erarbeitung der Strategie beteiligt und wird sich nach Kräften in die konkrete Umsetzung einbringen. „Jeder Mensch ist einzigartig und Teil unserer Gesellschaft, ob mit oder ohne Demenz. Es ist gut, dass das Thema mit einer nationalen Strategie oben auf die Tagesordnung gesetzt wird. Es kommt nun darauf an, dass alle Beteiligten in Bund, Ländern und Kommunen mitmachen“, so der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering.

Die bei der BAGSO angesiedelte Netzwerkstelle Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz begleitet seit 2018 bestehende und neue lokale Demenznetzwerke mit Erfahrungsaustausch, fachlichen Impulsen und überregionaler Vernetzung. Im Bundesprogramm Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz, das ab 1. Oktober 2020 fortgesetzt wird, unterstützt sie die geförderten Projekte durch individuelle Projektberatung.

Kontakt

Stefanie Adler

Tel.: 0228 / 24 99 93 33

Fax 0228 / 24 99 93 20

www.bagso.de