Mein Jakobsweg 2018, Teil 1 bis 3

Unser Pilger Reinhard hat nun auch auch den dritten und letzten Teil seines Tagebuches vom Weg von Porto nach Santiago de Compostela fertig gestellt hat. Der beschreibt den Pilgerweg von Picarana nach Santiago de Compostella und die Rückreise. Am Schluß seines Tagebuches berichtet er noch von seinen, auf dem Weg gewonnenen, Erkenntnissen -positive wie negative- und seine Planungen für 2019 und 2020. 

Hier sind nun alle Teile seines Tagebuches zu seinem Jajobsweg 2018.

Teil 1. Die Anreise / der Weg von Porto nach Ponte de Lima finden sie hier.

Teil 2. Der Weg Ponte de Lima nach Picarana finden sie hier.

Teil 3. Von Picarana nach Santiago de Compostela, die Rückreise und die gewonnenen Erkenntnisse finden sie hier.

  

Wer weitere Infos zum Jakobsweg, wie allgem. Fragen, Strecken/Übernachtungsplan, Packliste usw. braucht, melde sich bitte unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mein Jakobsweg 2018, Teil 2

Er hat es geschafft. Reinhard hat nun auch den zweiten Teil seines Tagebuches über seinen Jakobsweg 2018 von Porto nach Santiago de Compostela fertig. Er handelt vom Weg von Ponte de Lima nach Picarana.

Hier finden sie es.

Wer weitere Infos zum Jakobsweg, wie allgem. Fragen, Strecken/Übernachtungsplan, Packliste usw., braucht, melde sich bitte unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mein Jakobsweg 2018, Teil 1

Nun hat unserer Redakteur Reinhard den ersten Teil seines Tagebuches über seinen Jakobsweg 2018 von Porto nach Santiago de Compostela fertig. Er handelt von der Ankunft in Porto und dem Weg von Porto nach Ponte de Lima.

Hier finden sie es.

Wer weitere Infos zum Jakobsweg, wie allgem. Fragen, Strecken/Übernachtungsplan, Packliste usw., braucht, melde sich bitte unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuauflage der Broschüre „Ehrenamt in Euskirchen“

Eine gute Übersicht der vielfältigen Möglichkeiten, sich in städtischen Einrichtungen ehrenamtlich zu engagieren, bietet die Broschüre „Ehrenamt in Euskirchen“, die nun druckfrisch in aktualisierter Auflage vorliegt. Kostenlose Exemplare sind im Rathaus erhältlich.

Alle Tätigkeiten der verschiedenen Einsatzbereiche sind konkret und anschaulich beschrieben, eine Angabe der Ansprechperson erleichtert die Kontaktaufnahme. Es gibt Angebote für alle Altersgruppen und in (fast) allen Abteilungen der Stadtverwaltung.    

Wer für eine Gruppe, einen Verein oder eine Institution eine größere Anzahl an Ehrenamtsbroschüren haben möchte, wendet sich bitte an die Stabsstelle Demographie der Kreisstadt Euskirchen, Barbara Brieden, Telefon 02251/14-324, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Broschüre kann man sich als PDF-Datei hier ansehen.

Kultur für alle - "Kulturbühne"


Kultur für alle - Dank des Projektes „Kulturbühne“ des Forums Ehrenamt der Euskirchener Region (feder e.V.) möglich

Sie sind ein Senior mit Grundeinkommen oder kennen jemanden? Sie möchten kulturelle Veranstaltungen besuchen, aber das ist aufgrund der finanziellen Situation nicht möglich?

Dann kann die „Kulturbühne“ helfen.Durch sie erhalten Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei ins Theater, Kino oder Konzert zu gehen. 

Was müssen Sie dafür tun? Voraussetzung ist eine Einschreibung als Kulturgast. Dazu sprechen Sie einfach einen sozialen Träger an, mit dem Sie bereits in Kontakt sind. Dieser hilft bei der Anmeldung. Oder Sie kommen in die Sprechstunde von feder e.V. Diskret werden die erforderlichen Daten aufgenommen und schon sind Sie Kulturgast! Sobald der „Kulturbühne“ Tickets für eine Veranstaltung Ihres Interessengebietes vorliegen, werden Sie von den Mitarbeitern angerufen und informiert. Die Tickets erhalten Sie dann kostenfrei an der Abendkasse. Anschließend können Sie ie Aufführung genießen!

Das Ganze ist möglich, weil Veranstalter das soziale Projekt unterstützen und kostenlos Tickets zur Verfügung stellen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei feder e.V.:

jeden Mittwoch von 14.00 - 17.00 Uhrin der Kaplan-Kellermann-Str. 14 in Euskirchen (im Haus der Diakonie) und

jeden 1. Samstag im Monat von 9.00 - 12.00 Uhr im Alten Rathaus in der Baumstr. 2 in Euskirchen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Facebook (Forum Ehrenamt Euskirchen)

Telefon (02251) 7848834 oder 781517.

Website: http://www.forum-ehrenamt-eu.de

 

Mein Jakobsweg 2017

Auch in diesem Jahr war Reinhard wieder auf Pilgerwegen unterwegs.

Er pilgerte im Juli 2017 in 11 Tagen von München über Pfaffenwinkel und Allgäu nach Lindau am Bodensee. Hierbei bewältigte er bei einigen Wetterkapriolen wie Hitze und Unwetter eine Strecke von 350 km.

Über das Erlebte sowie die positiven wie negativen Seiten seines Pilgerweges berichtet er hier.

AKTIV SEIN IN EUSKIRCHEN

Sie möchten in Euskirchen aktiv sein? Hier finden Sie viele Möglichkeiten, freiwillig aktiv zu werden bzw. sich über die entsprechenden Möglichkeiten zu informieren.

 

MEIN Jakobsweg 2016 - ein Pilgertagebuch

Hier schildert unser Redakteur Reinhard seine Erfahrungen und Erlebnisse auf "Seinem" Jakobsweg aus seiner sehr persönlichen Sicht in einem zweiteiligen Tagebuch.

Er pilgerte im Jahre 2015/16 unter dem Motto " Der Weg ist das Ziel" in 9 Tagen von Köln nach Trier und das auf 266 Km.

Von seinem in diesem Jahr 2017 gepilgerten Weg von München nach Lindau am Bodensee über einen Strecke von 350 km wird er demnächst berichten.

Mein Jakobsweg Köln-Trier Teil 1

Mein Jakobsweg Köln-Trier Teil 2