Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht


 

feder e.V., das Forum Ehrenamt der Euskirchener Region,

 

sucht im Monat März besonders dringend ehrenamtliche Mitarbeiter für folgende Bereiche:

 

 

Deutsch-Nachhilfelehrer gesucht

feder sucht für einen nicht deutsch als Muttersprache sprechenden Auszubildenden zum Erzieher eine Person, die ihn bei dem Erlernen und dem Formulieren in der fachspezifischen Sprache unterstützt. 

 

Gemeinnütziger Verein sucht Mentoren für Jugendliche

Ein gemeinnütziger Verein in EU sucht Mentoren für Jugendliche in Einzel- und/oder Gruppenbetreuung für Hilfe bei Hausaufgaben, Schulabschluss und in der Ausbildung

 

Paten für Kindergarten- und Schulkinder

In allen Kommunen des Kreises werden Paten jeglichen Alters gesucht. Die Paten sollen wöchentlich eine Stunde mit zugewanderten Kindergarten- oder Schulkindern verbringen. Vor Beginn findet eine vierteilige Einführung statt.

 

Mitarbeiter im Projekt „Unterwegs zu Menschen“ 

Es werden ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht, die alleinstehende und/oder hilfebedürftige Menschen besuchen. Die Häufigkeit variiert individuell. Eine Einarbeitung, ein regelmäßiger Austausch und Weiterbildungen sind Bestandteil des Projektes der evangelischen Kirchengemeinde. 

 

Tafelmitarbeiter gesucht

In mehreren Tafeln in der Region Euskirchen werden dringend ehrenamtliche Helfer gesucht.

 

feder e.V. sucht interne Mitarbeiter

Zur Erweiterung und Verjüngung des feder-Teams werden Mitarbeiter für Vermittlung, Organisation, Projekt- und Vorstandsarbeit gesucht.

 

Neue SmiLe - Menschen in allen Kommunen gesucht

Obwohl momentan schon über 250 Sprachpatinnen und Sprachpaten als „SmiLies“ in Schulen und Kitas im Einsatz sind, ist der Bedarf weiterhin groß. Im gesamten Kreis Euskirchen werden deshalb dringend weitere Menschen jeglichen Alters gesucht, die einmal in der Woche für eine Stunde mit einem Kindergarten- oder Schulkind, das neu zugewandert ist, Zeit verbringen.

 

Kinderbetreuer Raum Swisttal

Im Rahmen der Aktion Neue Nachbarn des Katholischen Bildungswerks Bonn suchen wir für Eltern- und Frauenkurse Kinderbetreuerinnen während der Kurszeiten. Orte sind Swisttal-Odendorf und -Heimerzheim. Auslagen wie z.B. Fahrkosten werden erstattet.

 

Ehrenamtliche Helfer und Helferinnen für Kindergärten im Raum Zülpich gesucht

Für Kindergärten in der Region Zülpich suchen wir Helferinnen und besonders auch Helfer für kreative Unterweisung der Kinder wie z.B. Basteln aber auch Betätigung in der Natur.

 

Senioren-Mentoren gesucht für benachteiligte Schüler

Ein Wohlfahrtsverband der Region Euskirchen sucht Senioren-Mentoren (Alter 50 +) für 1:1 Betreuung benachteiligter Schüler/-innen (auch Azubis) beim schwierigen Übergang von Schule ins Berufsleben.

 

 

Es gibt weitere ehrenamtliche Einsatzgebiete in der Stadt Euskirchen. Die feder e.V. Mitarbeiter beraten Sie individuell und passgerecht.

 

Melden Sie sich bei:

 

feder e.V. Forum Ehrenamt der Euskirchener Region


Persönliche Beratung:

jeden Montag von 14 bis 18 Uhr im Café Insel, Frauenberger Str. 2 in Euskirchen.


oder

 

jeden 1.Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr im Alten Rathaus, Baumstr. 2 in Euskirchen.

 

oder


Mail:   info(at)forum-ehrenamt-eu.de
Web:  www.forum-ehrenamt-eu.de

 

 

 

 

Taschengeldbörse

 

Taschengeldbörse - Eine Brücke zwischen den Generationen

Ziel der Taschengeldbörse ist es, ältere und jüngere Menschen zusammenzuführen. Im Rahmen dieser Börse erledigen Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 14 und 20 Jahren gegen ein Taschengeld kleinere Hilfstätigkeiten in Haus und Garten für ältere oder mobilitätseingeschränkte Menschen.

Was bedeutet das für ältere oder in der Mobiltät eingeschränkte Menschen?
- Sie können oder wollen nicht alles selber im Haushalt
oder rund um das Haus erledigen?
- Sie haben gerne junge Menschen um sich herum?
- Sie sind bereit, ein kleines Taschengeld zu zahlen?

Dann wenden Sie sich an die Taschengeldbörse - ein Projekt von feder e.V.
Nähere Informationen finden Sie unter

https://www.forum-ehrenamt-eu.de/taschengeldboerse/

 

Wir ziehen um

Forum Ehrenamt der Euskirchener Region feder e.V. zieht um.

 

Ab Januar 2019 an neuem Ort mit geänderten Sprechzeiten

 

Die Beratung von feder e.V. findet ab Januar 2019 in neuen Räumlichkeiten statt. Sie finden uns dann

 

im Café Insel, Frauenberger Str. 2 in Euskirchen.

 

Auch die Sprechzeiten ändern sich. Die feder-Mitarbeiter sind dann immer montags von 14 bis 18 Uhr für Sie persönlich zu sprechen.

Die an jedem 1. Samstag im Monat stattfindende Sprechstunde von 9 bis 12 Uhr im Bürgerhaus in Euskirchen bleibt bestehen.

Sie erreichen feder e.V. auch über Tel. (02251) 7848834 oder 781517 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weitere Informationen zu feder e.V. erhalten Sie auf der Website www.forum-ehrenamt-eu.de.

 

 

Leihoma gesucht

Eine junge Familie sucht für ihren drei Monate alten Sohn in Euskirchen eine "Leih-Oma". Die leiblichen Großeltern wohnen weit entfernt und die jungen Eltern würden sich freuen, wenn sich hier in der Nähe eine Seniorin findet. Den Eltern ist es wichtig, dass das Kind eine ältere Bezugsperson hat. Nähere Informationen erhalten Sie bei feder e.V. 

Sie errreichen uns

jeden Montag von 14.00 - 18.00 Uhr
im Café Insel, Frauenberger Str. 2 in Euskirchen,

oder

jeden 1. Samstag im Monat von
9.00 - 12.00 Uhr im Alten Rathaus in
der Baumstr. 2 in Euskirchen

Außerhalb der Geschäftszeiten sind wir zu erreichen unter:
Tel.   02251  7 84 88 34  und  -78 15 17
(während der Sprechzeiten Tel. 0152 09863746)
Mail: info @ forum-ehrenamt-eu.de

 

 

 
 

Unterwegs zu Menschen


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Feder hat monatlich die Möglichkeit, im Kölner Stadtanzeiger/Kölner Rundschau einen Artikel "Ehrenamt des Monats" des vorzustellen. 

Am 16.08.2018 trafen sich - siehe Foto -

- Iris Hoffmann, Ehrenamtskoordinatorin der ev. Kirchengemeinde,

- die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Christiane Beeger und Iris Hanke und

- die Feder-Pressereferentin Dana Audehm

- mit Cedric Arndt vom Kölner Stadtanzeiger/Kölner Rundschau

bei der evangelischen Kirchengemeinde zum Gespräch über das Projekt "Unterwegs zu Menschen", zu dem ehrenamtliche Helfer gesucht werden.

Welche tollen Herausforderungen Ehrenamtliche bei "Unterwegs zu Menschen" erwartet und weshalb diese Aufgabe glücklich macht, hat Cedric Arndt in seinem Artikel zum "Ehrenamt des Monats" dargestellt.

 

Siehe hierzu den Zeitungsartikel Kölner Stadtanzeiger vom 22./23. September 2018.

 

Wer sich für dieses Ehrenamt interessiert, kann sich an feder wenden oder an Iris Hoffmann

Evangelische Kirchengemeinde Euskirchen,

Telefon 02251 - 650 42 24, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Informationen siehe Flyer

 

 

Neuauflage der Broschüre „Ehrenamt in Euskirchen“

Eine gute Übersicht der vielfältigen Möglichkeiten, sich in städtischen Einrichtungen ehrenamtlich zu engagieren, bietet die Broschüre „Ehrenamt in Euskirchen“, die nun druckfrisch in aktualisierter Auflage vorliegt. Kostenlose Exemplare sind im Rathaus erhältlich.

Alle Tätigkeiten der verschiedenen Einsatzbereiche sind konkret und anschaulich beschrieben, eine Angabe der Ansprechperson erleichtert die Kontaktaufnahme. Es gibt Angebote für alle Altersgruppen und in (fast) allen Abteilungen der Stadtverwaltung.    

Wer für eine Gruppe, einen Verein oder eine Institution eine größere Anzahl an Ehrenamtsbroschüren haben möchte, wendet sich bitte an die Stabsstelle Demographie der Kreisstadt Euskirchen, Barbara Brieden, Telefon 02251/14-324, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Broschüre kann man sich als PDF-Datei hier ansehen.

Neue „SmiLe“- Menschen in allen Kommunen gesucht

Neue „SmiLe“- Menschen in allen Kommunen gesucht
Große Nachfrage von Schulen und Kindergärten nach neuen SmiLe- Sprachpatenschaften
Obwohl momentan schon fast 200 Sprachpatinnen und Sprachpaten als „SmiLies“ in Schulen und Kitas im Einsatz sind, ist der Bedarf weiterhin groß. Im gesamten Kreis Euskirchen werden deshalb dringend weitere Menschen jeglichen Alters gesucht, die einmal in der Woche für eine Stunde mit einem Kindergarten- oder Schulkind, das neu zugewandert ist, Zeit verbringen.
Sowohl in Euskirchen selber, als auch in allen anderen Kommunen des Kreises finden zugewanderte Kinder und ihre Familien eine Zuflucht. Der Kita- und Schulbesuch stellt für sie eine Stabilisierung des Alltags dar. Alle pädagogischen Kräfte stehen vor der Herausforderung, diese Kinder beim Erwerb und Erlernen von Deutsch als Zweitsprache zu unterstützen. Der sichere Umgang mit der deutschen Sprache ist wesentliche Voraussetzung für den Schulerfolg und damit auch für die gesellschaftliche Integration dieser Kinder.
Mit dem Projekt "SmiLe" können Ehrenamtliche Kinder auf dem Weg zur sprachlichen und damit zur gesellschaftlichen Integration spielerisch unterstützen. Ihr Einsatzort ist die jeweilige Schule oder Kindertagesstätte des Kindes. Die Paten und Patinnen bieten „ihrem“ Kind an einem Vormittag für eine Stunde pro Woche ihre ungeteilte Aufmerksamkeit, schaffen eine vertrauensvolle Atmosphäre und entdecken gemeinsam mit ihrem Patenkind durch Spielen, Vorlesen, Malen, Singen, Basteln oder einfach nur Erzählen und Zuhören wie nebenbei die deutsche Sprache.
Bevor die Interessierten ihre SmiLe-Patenschaft beginnen, werden sie in einer vierteiligen Einführungsveranstaltung sowohl im interkulturellen Umgang als auch in Methoden und Inhalten der "SmiLe"- Patenschaft geschult und anschließend an ihren Einsatzort vermittelt.
Die nächste SmiLe-Einführungsveranstaltung ist im November. Über Anmeldungen freut sich Jutta Bernardy, als Grundschullehrerin aus Dahlem für das KoBIZ (Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum) des Kreis Euskirchen tätig. Kontakt
Telefon: (02251)15-697 | eMail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Was ist forum Ehrenamt?


 

feder e.V., das Forum Ehrenamt der Euskirchener Region,

hat es sich zum Ziel gesetzt, Bürgerinnen und Bürger über das Ehrenamt zu informieren und für ehrenamtliches Engagement zu begeistern.

Das Forum Ehrenamt vermittelt zwischen Vereinen, Verbänden und Initiativen, die ehrenamtlich Mitarbeitende suchen und zwischen Interessierten, die in den Bereichen Soziales incl. Flüchtlingshilfe, Kultur, Umwelt und Sport aktiv werden wollen.

Dabei ist es uns wichtig, gemeinsam mit ihnen zu überlegen, wo und wie sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten effizient und gewinnbringend einsetzen können. Hierbei sind uns ihre persönlichen Motive oberstes Gebot.

-  Beratung und Information zu allen Fragen des freiwilligen Engagements

-  Vermittlung in eine ehrenamtliche Tätigkeit, die ihren Wünschen entspricht

-  Begleitung auch nach der Vermittlung bei ehrenamtlichem Engagement


Die Angebote sind kostenlos, überkonfessionell und nicht parteipolitisch gebunden.

Auch betreiben wir das Projekt Kulturbühne. Darin werden von den Veranstaltern kostenfrei Tickets für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung gestellt, welche durch uns an bedürftige Personen vermittelt werden. Eine Aufgabe besteht auch darin, geflüchteten Menschen Teilhabe und Partizipation am kulturellen und gesellschaftlichen Leben zu erleichtern und sie hierbei zu begleiten.

feder e.V. Forum Ehrenamt der Euskirchener Region
Ober den Erken 4, 53881  Euskirchen-Euenheim

Tel.:   02251 7848834   oder   02251 781517
Mail:   info(at)forum-ehrenamt-eu.de
Web:  www.forum-ehrenamt-eu.de

Sprechzeiten:
Jeden Montag von 14 bis 18 Uhr
im Café Insel, Frauenberger Str. 2 in Euskirchen  und

jeden 1.Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr im Alten Rathaus, Baumstr. 2 in Euskirchen.

 

 

Seniorenpatin Elizabeth New

Elizabeth New ist seit 2014 Mitglied der Seniorenpaten/innen der Kreisstadt Euskirchen. Nach ihrem Berufsausstieg suchte sie eine ehrenamtliche Tätigkeit, um ihre neugewonnene Freizeit sinnvoll zu nutzen.

Seitdem verbringt sie nun schon seit dreieinhalb Jahren einen kleinen Teil ihrer Freizeit mit Ursula Giersberg. Diese hat vor einiger Zeit ihre älteste Tochter an Krebs verloren und war danach selber öfter krank. Daraufhin beschloss sie, sich jemanden zu suchen, der sie im Alltag etwas begleitet und ihr damit das Leben in den eigenen vier Wänden einfacher macht.

Inzwischen sind Elizabeth New und Ursula Giersberg ein eingeschweißtes Team und haben schon viel zusammen unternommen und erlebt. In der Regel treffen sie sich einmal in der Woche für drei Stunden. In dieser Zeit erledigt Frau New gemeinsam mit Frau Giersberg alles was gerade ansteht: Einkaufen, Friedhofsbesuche, Hausarbeiten und vieles andere mehr. Zwischendurch finden sie aber auch immer Zeit für eine lange Kaffeepause, bei der sie viel erzählen und zusammen lachen. Bei schönem Wetter darf ein Besuch im Park nicht fehlen. Ein Spaziergang endet meistens auf der „gemeinsamen“ Bank in der Sonne.

Frau New leistet kleine Arbeiten, die Frau Giersberg das Leben erleichtern. Frau Giersbergs – trotz vieler Schicksalsschläge – immer noch erhaltener Optimismus gibt Frau New auch ein positives Gefühl für ihr eigenes Leben. Die Arbeit als Seniorenpatin ist für Elizabeth New also ein gegenseitiges Geben und Nehmen, von dem beide profitieren.

Sollten Sie auch Interesse an einer Seniorenpatenschaft haben,  können Sie sich gerne im Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen bei Barbara Brieden und Gertrude Salentin unter der Telefonnummer: 02251/14222 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.