Aufbau eines selbstorganisierten ZWAR (= Zwischen Arbeit und Ruhestand) Netzwerks in der Kreisstadt Euskirchen

DemB 28.02.2018

 

PM: Aufbau eines selbstorganisierten ZWAR (= Zwischen Arbeit und Ruhestand) Netzwerks in der Kreisstadt Euskirchen

 Die Kreisstadt Euskirchen wird in Kooperation mit dem Caritasverband für das Kreisdekanat Euskirchen e.V.in den Ortsteilen Großbüllesheim, Kleinbüllesheim, Weidesheim, Wüschheim, Dom-Esch, Kuchenheim und Roitzheim ein ZWAR Netzwerk für Menschen ab 55 Jahre auf den Weg bringen.

Zur Netzwerkgründungsveranstaltung am Mittwoch, 14. März 2018, 18:00 Uhr, im Museumsgästehaus Mottenburg, Tuchfabrik Müller (LVR – Industriemuseum), Carl-Koenen-Straße 25, 53881 Euskirchen-Kuchenheim sind alle Interessierten, auch aus anderen Ortsteilen, herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

ZWAR steht für „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ und ist das landesweit seit 1979 geför­derte Konzept der ZWAR Zentralstelle NRW zur Gründung von sozialen Netzwerken in den Kommunen im Land Nordrhein-Westfalen. Mit dem ZWAR Netzwerk werden besonders Menschen angesprochen, die selbstorganisierte Strukturen bevorzugen, um die Angebotspalette in ihren Ortsteilen zu erweitern.

ZWAR Gruppen sind offen für jede/n Interessierte/n und bilden keine Vereinsstrukturen. Sie bestimmen ihr Programm und ihre Aktivitäten selbst. Die ZWAR Gruppen sind dabei so bunt, wie die Menschen, die sich auf das „Abenteuer“ der Selbstorganisation und der Offenheit im Prozess einlassen. ZWAR Gruppen sind auf Dauer angelegt; die Ältesten bestehen seit 35 Jahren.Beraten wird das Projekt von der vom Land NRW geförderten ZWAR Zentralstelle NRW.

Konkret entwickeln ZWAR Gruppen für sich attraktive Aktivitäten und eigene Projekte oder beteiligen sich gemeinschaftlich an bereits bestehenden Angeboten örtlicher Vereine und Institutionen.

Für Nachfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

  • Frau Barbara Brieden, Stadt Euskirchen, Telefon: 02251 / 14-324,

    e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Herr Hermann-Josef Schneider, ZWAR Gruppenbegleiter, Telefon: 02251 / 7000-25,

    e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Weitere Informationen unter: www.zwar.org


ZWAR - Zwischen Arbeit und Ruhestand

Zwischen Arbeit und Ruhestand
Seit 1979 gibt es - gefördert vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW - das ZWAR Projekt (Zwischen Arbeit und Ruhestand). ZWAR richtet sich an Menschen, die (evtl. vorzeitig) in den Ruhestand gegangen sind oder bald gehen werden, deren Partner-/Innen und Alleinstehende. Ziel sollte sein, gemeinsame Projekte selbstbestimmt und selbstorganisiert zu gestalten, langgehegte Wünsche und Ideen gemeinsam mit anderen zu verwirklichen und in der Gruppe die Chance zu nutzen, den Ruhestand zukunftsorientiert und nicht nur ruhig zu erleben. Angesprochen sind Frauen und Männer im Alter von 55 - 70 Jahren.
In Zusammenarbeit der ZWAR Zentralstelle HRW in Dortmund, des Caritasverbands und der Kreisstadt Euskirchen wurde vor mehr als 10 Jahren eine ZWAR-Gruppe für die Euskirchener Stadtteile Flamersheim, Kirchheim gegründet.
Wobei auch Einwohner aus anderen nahegelegenen Ortsteilen herzlich willkommen sind. Weitere ZWAR-Gruppen gibt es im Höhengebiet Bad Münstereifel, in Zülpich und in Rheinbach.

Die ZWAR-Gruppe ist Mitglied im Arbeitskreis der Seniorinnen und Senioren der Kreisstadt Euskirchen.

Kontakt:                        
Frau Schwarz
Lerchenweg 10, 53881 Euskirchen-Flamersheim
Tel.: 02255/8922