Kunstausstellung bei Älterwerden in Euskirchen e.V.

In den Vereinsräumen von Älterwerden in Euskirchen e.V. war am Wochenende 20./21. Januar 2018 eine Kunstausstellung zu sehen unter dem Titel:  Zeugnisse lebendigen Schaffens“.

Mitglieder des Vereins Älterwerden in Euskirchen zeigten, dass sie über die Vereinsaktivitäten hinaus noch aktiv und kreativ sind.  Denn in dieser Ausstellung waren Werke von ihnen zu sehen, die sie unabhängig vom Verein zu Hause oder anderswo hergestellt haben.  Die Bandbreite dieses Schaffens umfasste Aquarelle, Acryl-Gemälde, experimentelle Malerei, Fotographien, Kunstkarten, Skulpturen aus Holz und Ton, Drucke, Collagen und Seidenmalerei.  Vielfach haben sich die Aussteller die Fertigkeiten und Kenntnisse dazu in Privatunterricht bei Künstlern außerhalb des Vereins angeeignet.  Dennoch und gerade deswegen ist der Verein „Älterwerden in Euskirchen e.V.“ stolz darauf, derart kreative Menschen in seinen Reihen zu haben.  Da die Ausstellung für alle Interessierten geöffnet war, haben nicht nur die Mitglieder des Vereins die Gelegenheit wahrgenommen, das ganze Spektrum des Könnens und Schaffens zu bewundern und so herrschte an beiden Tagen ein reger Andrang in der Ursulinenstrasse.

Am Sonntag gab es zusätzlich zweimal eine Demonstration von „Malen auf Seide“.

Als Gast stellte Peter Hermes erstmalig einen Teil der Steine für seinen Obelisken aus, der in seiner vollen Gestalt ab Mai 2018 auf dem Rüdesheimer Platz zu sehen sein wird.  Viele dieser Steine hat er zusammen mit Vereinsmitgliedern von Älterwerden in Euskirchen e.V. hergestellt.

Eine große Anzahl der Ausstellungsstücke war bis Mitte März in den Vereinsräumen zu sehen und wurde von vielen Besuchern bewundert.  Nun ist alles abgebaut und abgehängt, aber im nächsten Jahr wird es aufgrund des großen Besucherandrangs eine erneute Ausstellung geben, dann natürlich mit anderen Kreationen.