Gray "Buch des Monats"

Leonie Swann: Kriminalroman, Goldmann, 2017, ca. 413 Seiten

Nachdem der Besitzer des Graupapageis Gray, der unbeliebte Student Elliot, beim Fassadenklettern vom Turm einer Kirche stürzte und ums Leben kam, nimmt sich dessen Tutor Augustus Huff des Tieres an. Zunächst widerwillig, stört der gefiederte, krümelnde und laut sprechende und singende Papagei doch seine geliebte Ordnung auf dem Campus der Universität Cambridge. Was Gray von sich gibt, verstärkt Huffs Eindruck, dass der Tod des Studenten weder Unfall noch Selbstmord war; Huff und Gray stürzen sich in die Ermittlungen ... Sehr unterhaltsamer Tierkrimi mit 2 originellen und sympathischen Protagonisten, dabei spannend und auch sprachlich sehr gelungen, angesiedelt nach bester britischer Krimimanier in der Welt einer Eliteuniversität, die eine eigene Gesellschaft mit eigenen Regeln bildet.

Anders als die Schafe in Leonie Swanns Schafskrimis („Glennkill“, „Garou“), die selbstverständlich auch im Bestand der Stadtbibliothek sind, ist Gray ein normaler, wenn auch sehr begabter Vogel und besitzt keine (pseudo-) menschliche Intelligenz. Das tut Spannung und Unterhaltungswert aber keinen Abbruch!

Dieses und viele andere Bücher warten auf Sie in der Stadtbibliothek Euskirchen, zum Mitnehmen in einen späten Urlaub, aber auch für die Daheimgebliebenen!

Pawlowa oder Wie man eine Eselin um die halbe Welt schmuggelt "Buch des Monats"

Sewell, Brian:


Pawlowa oder Wie man eine Eselin um die halbe Welt schmuggelt: Roman. - Erste Auflage. - Berlin: Insel Verlag, 2017. - 172 Seiten: Illustrationen

#Freundschaft

Liebe Leserinnen und Leser, haben Sie schon einmal etwas aus dem Urlaub mitgebracht? Ja? Aber sicher keinen Esel!

Auf einer Reise in Pakistan sieht Mr B, ein britischer Gentleman, eine kleine Eselin: Ihr Rücken ist vollbepackt, ihre dünnen Beine zittern unter der schweren Last. Kurzerhand springt Mr B aus dem Wagen, fest entschlossen, sich um das Tier zu kümmern und es mit nach Hause zu nehmen. Das einzige Problem: Sein Zuhause liegt in London und ein Esel kann nicht im Flugzeug reisen. Also begeben sich Mr B und Pawlowa, wie er die Eselin von nun an nennt, auf eine lange Reise durch den Nahen Osten bis nach Europa – zu Fuß. Sie werden über Grenzen geschmuggelt, von Drogendealern aufgegabelt, sie entspannen im Hamam, kreuzen die Seidenstraße und speisen mit Diplomaten. Eine liebenswerte Geschichte, die von der Kraft der Freundschaft erzählt und uns zeigt, wie farbenprächtig unsere Welt ist, wie fremd und nah zugleich – ein wunderbares Buch für Groß und Klein.

Dieses und viele andere Bücher warten auf Sie in der Stadtbibliothek Euskirchen, zum Mitnehmen in den Urlaub, aber auch für die Daheimgebliebenen!